«

»

Jul
19

Tag 85 – Viterbo 17,3 km (ges. 1627,9 km)

Kennt Ihr die letzte Etappe auf der Tour de France? Da, wo sie dann am Anfang so dahinrollen und Sekt trinken?
Ich bin zwar noch nicht die Tour gefahren, aber eine viel längere gelaufen. Und deshalb erlebe ich diese Tage der letzten Woche so. Ich schwebe auf der Strecke dahin, völlig unbeschwert (mein Knie hält sich an die Spielregeln und ist brav), ich genieße diese kurzen Etappen und freue mich.
Unterkunftssuche zur Zeit insgesamt leicht. Es klappt nicht immer auf Anhieb, auch heute erst im 3. Versuch. Aber was soll’s. Wovor sollte ich mich fürchten, denn Du bist bei mir.
Die Clarissen heute, die ich als zweite Anfragestation erkoren hatte, konnten mich verstänlichweise nicht aufnehmen. Sie sind noch vom „alten Schlag“, sprich, sehr zurückgezogen. Selbst die Pfortenschwester war nur zu hören, weil zwischen ihr und mir eine Drehlade war. Aber sie haben mir weitergeholfen und Punkt 18 Uhr hatte ich meinen „Pilger-all inclusive“Himmel auf Erden. Der Dank geht an die Schwestern und Don Alfredo von Sant‘ Andrea in Viterbo!
Auch nochmal ein herzliches Dankeschön an die Benediktinerinnen von Montefiascone. Heute Morgen, nach Laudes und Messe gab es nämlich noch Frühstück und einen Anhänger für meinen Rucksack. Da klimpern jetzt schon recht viele kleine, für mich sehr wertvolle, Erinnerungen dran.
Heute Abend habe ich endlich mal eine Flasche Est! Est! Est! Wein gekauft. Wenn man schon mal hier ist!
Was das ist? Googelt mal, könnte im Romquiz drankommen 😉
Ansonsten geht es mir prächtig, euch allen eine gute Nacht!

Don Alfredo und seine Pfarrhelferinnen


ps:
Im Video, welches ich vorhin eingestellt hatte, meinte ich natürlich nicht „richtigen“ Pilgerweg, sondern einen richtigen Pilgerweg im Sinne von „etabliert“ 🙂

3 Kommentare

Derzeit kein Ping

  1. Dagmar und Hans sagt:

    DAS GLAUBE ICH DIR; DAS DU WIE AUF WOLKEN SCHWEBST-WIE EIN KIND DAS DIE ERSTEN SCHRITTE MACHT, ODER JEMAND HAT ETWAS UNERREICHTES IM LEBEN GESCHAFFT! DU KANNST STOLZ AUF DICH SEIN- ZUM WOHL UND SALUTE!!! LASS DIR ZEIT-ES IST NICHT MEHR SOWEIT- WIR DENKEN AN DICH,LIEBER KLAUS….dagmar und hans- ja und percy

  2. Götz Hartmann sagt:

    Viterbo!! Und Sonntag in Rom!! Herzlichen Glückwunsch und allen Respekt! Und Gottes Segen für die letzten Kilometer!
    Herzliche Grüße aus Berlin,
    Ihr Götz Hartmann

  3. Maximilian Bogner sagt:

    Gratuliere dir. lieber Br. Klaus.
    Viterbo: die Stadt mit den viel kleinen Steinhäusern und en vielen kleinen Kirchen.
    Und schon bist du ganz im römischen Gebiet.
    Wünsche dir für die letzten Kilometer noch volles Erleben der Strcke, geschmählert durch keine Schmerzen oser ähnliches.
    Herzlichen Gruß
    Maximilian

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.